43 Sachen machen

Hallo Leute,

beim ziellosen, nichts als die Zeit verschwendendem Herumsurfen bin ich auf eine Webseite gestoßen, auf der Leute sich gegenseitig erzählen, was sie in ihrem Leben alles so machen wollen: 43things.com

Man bekommt die Frage gestellt „What will you do with your life? (was irgendwie fatal an die Frage erinnert „Where do you want to go today?“) und kann sich dann bis zu dreiundvierzig verschiedene Sachen vornehmen. Und wie es im WEB2.0 üblich ist, kann man dann Leute treffen die dieselben Dinge schon gemacht haben oder auch tun wollen, und man kann ihnen Mailen oder sie treffen und sich über Erfahrungen austauschen und so weiter…

Mich hat das nachdenklich gemacht – einerseits ist es ja ziemlich seltsam, sozusagen den Sinn eines Lebens auf das Abarbeiten einer ToDo-List zu reduzieren… Andererseits würden sich viele Leute, die auf dieser Seite geschrieben haben, wahrscheinlich ohne diese Anregung nicht einmal so viele Gedanken über den Sinn des Lebens machen, daß sie 43 für sie wichtige Dinge nennen können…

Mir ist es schwer gefallen, auch nur zehn Dinge in dieser Art zu nennen, und manches war etwas desillusionierend… Also, ich hab getippt: „Ich möchte gern ein Buch schreiben…“ – Das wollten dann etwa 43000 andere Leute auch – wer soll all diese Bücher lesen? Ich hab getippt „Ich möchte einmal eine totale Sonnenfinsternis sehen…“ Dies und ähnliche astronomisch-meteoroloische Phänomene wollten fast 100000 Leute sehen und dafür zum Teil weite Reisen unternehmen… Dann gibt es natürlich die beinahe unzählbar vielen Gutmenschen, die ein besserer Ehemann und Vater sein wollen, die in ihrem Beruf fleissiger, zuverlässiger und engagierter sein wollen und die, die jeden Tag in der Bibel lesen, regelmäßig beten und überhaupt öfter an Gott denken wollen… Und wer nimmt sich nicht vor – wenigstens an dreißigster Stelle, sich für Frieden, Gerechtigkeit und Eierkuchen für alle einzusetzen…

Sogar in meinen höchsteigenen Träumen und Hoffnungen geht mir so die Individualität abhanden und ich sehe, dass ich mit meiner Sehnsucht nur einer von Zehntausenden bin… Vielleicht sollte mich das ja trösten – ich bin nicht allein.

Naja…

Immerhin einen Vorsatz hab ich schon erfüllt – endlich mal ein eigenes Blog zu haben…

Richard „Sansibar“ Horn

PS: Neben 43Things gibt es auch 43Places, wo man sich über Urlaubsorte austauschen kann, und 43People, wo man sich gegenseitig erzählt, welche Leute man mal treffen möchte…. Und nun sagt mir nicht, daß diese Seiten nur Zeitverschwendung sind!

Ein Gedanke zu “43 Sachen machen

  1. EIn Buch schreiben, das klingt wie etwas, das 43.000 andere Leute auch tun wollen. Aber ich will nicht irgendein Buch schreiben, ich will MEIN BUCH schreiben. Das Buch, das NUR ICH schreiben kann. Und das kann nun wirklich kein anderer…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s