Invasion in Selchow….

Morgen beginnt auf dem Flughafen in Schönefeld die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung. Vier Tage lang wird am westlichen Ende des Flughafengeländes neuestes militärisches Equipment präsentiert, experimentelle Flugkörper aller Art, auch ein bisschen Flugstunts in Hubschraubern, Düsenjets und auch mit traditionellen Kunstflugmaschinen. Raumfahrt-Ausrüstung wird nur wenig gezeigt, in einer der Messehallen kann man Teile von verschiedenen Raumsonden und vom Marsrover sehen, aber sie sehen eigentlich genau so aus wie ein auseinander gebauter Computer, jedenfalls kann ein Laie wie ich nur diverse Platinen mit jeder Menge Chips und Sensoren erkennen, dazu jede Menge Aluminium und anderes Metallisches, das die empfindlichen Schaltkreise vor harter kosmischer Strahlung schützen soll.

Über „meinen“ Dörfern wird es in dieser Zeit sehr laut werden, denn die ganzen fliegenden Dinge, die an den Zuschauertribünen vorbei fliegen, müssen im Umland des Flughafens wenden und wieder auf Höhe steigen für den nächsten Überflug…

Überhaupt herrscht zur Zeit Ausnahmezustand in Selchow. Es wurde eigens eine Ortsumfahrung eingerichtet und eine extra Abfahrt von der Bundesstraße markiert, damit die erwarteten zehntausend Besucher zu einem der großen Parkplätze fahren können. Der Ort selbst ist Sperrgebiet, wohl aus Sicherheitsgründen, und kann nur mit Sondergenehmigung befahren werden. Ich habe eine solche Sondergenehmigung bekommen, damit ich überhaupt zu meinem Arbeitsplatz im Pfarrhaus kommen kann – sonst müsste ich auch auch auf dem Besucherparkplatz stehen und dann zwei Kilometer in den Ort laufen.

Die Selchow kennen das schon und bleiben größtenteils cool. Aber sie werden – wie ich – drei Kreuze in den Kalender machen, wenn am Montag der ganze Rummel wieder vorbei ist…

3 Gedanken zu “Invasion in Selchow….

  1. Wird es auch Demonstrationen geben?
    Wieso gibt es so viele Menschen, die von militärischen Tötungsmaschinen fasziniert sind, das frage ich mich schon seit langer Zeit – und ich denke noch immer an das schreckliche Unglück damals am Flughafen Ramstein.
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

    • Bisher gab es keine Demonstrationen am Rand der ILA, schon gar nicht in Selchow…

      Die technischen Möglichkeiten sind schon irgendwie faszinierend. Ich wünschte so sehr, man würde all die Intelligenz, das Wissen und den Forschergeist, der in diesen Maschinen steckt, für lebensfördernde Aufgaben einsetzen oder eben in der Raumforschung oder zum Beispiel für die Reinigung der Meere von all dem Müll…

      Aber nein, dafür demonstriert hier niemand…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s