Himmelfahrt eins

Da stehen sie und legen den Kopf in den Nacken, bis ihnen schwindelig wird. Immer höher richten sie ihre Blicke, folgen mit klopfendem Herzen der sich langsam ausbreitenden Wolke, die weiß in der strahlenden Sonne leuchtet. Begeisterung breitet sich in der Menschenmenge aus, eine Art Stolz über das, was Wissenschaft und Technik möglich gemacht haben. Jubelrufe erschallen hier und da und werden dann plötzlich übertönt von einem lauten Knall und dem tiefen Donnergrollen, das sich von dem viele Kilometer entfernten Startplatz der Rakete her ausgebreitet hat.

Zum ersten Mal in der Geschichte greift die Menschheit nach den Sternen, auch wenn es in diesem Fall nur darum geht, zwei Männer in klobigen Raumanzügen auf dem Mond herumhüpfen zu lassen und ein Dutzend Kilo Steine vom Erdtrabanten zurück in die Forschungslabore der Erde zu bringen.

Tief in ihren Eingeweiden fühlen sie das Rumpeln und Fauchen der Raketenantriebe der ersten Stufe, die das kolossale Geschoss in den Himmel hinauf heben; an der Spitze eines Turmes aus weißgrauen Wolken sehen sie das Projektil, das schon bald ein Raumschiff sein wird. Wer weiß, was die Zukunft bringt?

Noch im selben Jahrzehnt werden automatische Sonden die inneren Planeten des Sonnensystems erreichen, wird sich ein paar Raumflugkörper mit Grußbotschaften der Menschheit in hundert verschiedenen Sprachen auf dem Weg machen aus dem Sonnensystem hinaus in die finstere Unendlichkeit des interstellaren Raums.

Ob wohl jemals ein denkendes oder fühlendes Wesen diese Botschaften entziffern wird? Ist dort draußen jemand oder etwas, das antworten kann?

Ein Gedanke zu “Himmelfahrt eins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s